SmashFitness

From the Blog

Grenzen entstehen im Kopf

Bedenke immer wenn du ins Gym gehst das du nicht nur dort hin gehst um deine Muskeln zu stählen und deinen Körper zu trainieren, du trainierst auch deinen Geist und Willen.
Dein Körper kann nur dahin gehen wohin dein Geist ihn schickt oder was dein Geist zulässt. Ohne einen starken Willen und Selbstbewusstsein kann dein Körper nicht dahin wo du ihn haben willst.

Dein Körper wird dann stärker, wenn du ihn aus der Komfortzone heraus über die gesetzten Limits pushst. Das selbe gilt für deinen Geist, auch der will nicht heraus aus dem Wohlfühlbereich. Stelle sicher das du auch deinen Geist und Willen regelmäßig forderst.
Mit jeder physischen Aktivität, im besonderen Cardio und Kraft basierten Einheiten gibt es eine breite Linie zwischen dem was du denkst und kannst dem was du aktuell körperlich umsetzen kannst, besonders wenn diese Grenzen im Kopf beginnen und gesetzt sind
Diese Grenzen und Limits im Kopf zu durchbrechen stärken deinen Geist und dein Selbstbewusstsein und das ist super wichtig um deinen Köper und deine Muskeln zu stärken.
Es mag zwar nicht beim ersten Mal klappen das du die Strecke X in der gesetzten Zeit schaffst, oder das Gewicht beim Bankdrücken hoch bekommst, wenn dein Geist dir aber sagst das geht sowieso nicht, dann wird genau das eintreten.
Habe daher keine Angst dich zu pushen, setzte dir Ziele, auch wenn diese im ersten Moment illusorisch erscheinen, denn der einzige dem du Rechenschaft trägst bist du selber. Es ist nicht schlimm an einem „großen Ziel“ zu scheitern, das macht uns in der Regel nur noch stärker, schlimm ist es dann einfach auf zu geben