SmashFitness

From the Blog

Die Einstellung macht den Unterschied

Ich erkläre meinen Klienten immer das alles was mit uns geschieht zwischen unseren „Ohren“ beginnt. So können wir auch nicht unseren Körper verändern ohne das wir unsere Denkweise ändern. Am besten ist es, wenn wir uns ein Bild wie es sein soll in unserem Kopf kreieren. Beides geht dann Hand in Hand!
Wenn wir dann mit der Zeit physisch stärker werden, wird auch unsere mentale Stärke wachsen, wir werden Leistung- und Widerstandsfähiger. Verschwenden wir also nicht unsere Zeit damit einfach nur im Gym herumzuhampeln, die Übungen nur „halbherzig“ auszuführen, weil ganz ehrlich, das ist ineffektiv und fördert unsere mentale Kraft nicht wirklich.

Fordere dich selber!

Wir werden niemals physisch oder mental stark sein wenn wir nicht unsere Komfortzone verlassen, uns neue Grenzen stecken und alles geben.
Ich beobachte es im Gym sehr oft das dort Leute trainieren die einfach irgendwie „lustlos“ in den Geräten sitzen und man könnte fast meinen dahin vegetieren. Das ist jetzt krass ausgedrückt. Aber eben diese Menschen erzählen dann in ihrem Bekanntenkreis, oder besser noch Arzt das sie 3 mal die Woche in die Mukkibude gehen….
Jene die dort herumlaufen die wirklich fast immer alles geben erkennt man an der Körpersprache sofort. Auch sehen diese Körper anders aus…. egal ob Männer oder Frauen….