SmashFitness

From the Blog

Ist die Disziplin der Schlüssel zu Glück und Zufriedenheit

Zum heutigen „Wirf Deine guten Vorsätze für das neue Jahr über Bord Tag“ mal etwas zu Kontinuität und Disziplin
Was macht glücklich und zufrieden? Geld? Ein fettes Auto? Oder eine tolle Beziehung?
Die aufgezählten Dinge sind wohl eher als sekundär zu bezeichnen, denn wie alles andere im Leben beginnt es im kleinen und bei sich selber.

Der Weg zum Glück führt über den eisernen Willen

Erst im Juli dieses Jahres hat eine Studie namens „Yes, but are they happy?“ der Universität Chicago genau dies nachgewiesen.

Wenn wir  uns sagen wir machen dieses oder jenes und dann verwerfen wir es, weil wir uns nicht aufraffen können, ist es dann nicht so das wir uns selber betrügen?
Lügen wir uns dann nicht selber einen in die Tasche?
Wer will schon gern belogen werden?
Ich nicht!
Disziplin erfordert aus meiner Sicht auch einen Plan und um einem Plan zu folgen sollte man zuerst einmal wissen, was man will!  Das ist wohl der erste Schritt.
Denn wie ein Sprichwort schon sagt:

Wenn man nicht weiß, wohin man will, ist kein Weg ein Richtiger

Ich wurde in der letzten Zeit oft gefragt, wie ich es mache, dass ich bei Wind und Wetter zum Laufen gehe, oder auch aus der Sicht einiger „mitten in der Nacht“ ins GYM gehe. Nun es ist im Grunde simpel, ich lebe nach einem Plan den ich in kleinere Abschnitte Unterteile…. die Regeln, welche ich dort aufstelle, kommen einzig und allein aus meiner Feder und ich lasse mich nur sehr ungern davon abbringen.
Natürlich bekomme ich daher aus meinem Umfeld des Öfteren mal zu hören das ich stur oder bekloppt sei, dass ich doch das Leben nicht genießen kann wenn ich auf der Party, auf der ich bin, keinen Alkohol trinke, weil ich morgen zum Sport verabredet bin.
Ich kann nicht von mir behaupten das ich 365 Tage des Jahres super glücklich und zufrieden bin, aber es sind bestimmt mehr als 340 Tage, an denen es so ist. Auch sollte man bedenken das glücklich sein im Grunde nur ein Snapshot des momentanen Zustandes ist

Ich glaube Richard von Weizsäcker hat mal gesagt

Wer glücklich ist sollte nicht versuchen noch glücklicher zu sein, da es von Glück keine Steigerung gibt